UMGR: Studienteilnehmer für computergestützte Hilfsangebote zur Förderung von Wohlbefinden und Gesundheit gesucht

Die Universitätsmedizin Greifswald hat in Kooperation mit den Universitätskliniken Tübingen und Lübeck innovative computergestützte Beratungsangebote zur Förderung eines gesunden Lebensstils entwickelt. Solche arztentlastenden Systeme ermöglichen eine breitere Verfügbarkeit von Gesundheitsberatung. Die entwickelten Beratungsangebote haben bereits eine Testphase durchlaufen und wurden von den bisherigen Teilnehmern als hilfreich bewertet. Nun werden Interessierte zwischen 18 und 64 Jahren gesucht, um die Wirksamkeit der Angebote wissenschaftlich zu überprüfen. Für die Teilnahme an den Studien ist eine Aufwandsentschädigung vorgesehen.

mehr…


UMGR: Andacht zur Erinnerung an verstorbene Kinder

Am zweiten Sonntag im Dezember wird an vielen Orten der Welt mit einem Gottesdienst oder einer Andacht aller verstorbenen Kinder gedacht, so auch in Greifswald seit vielen Jahren. Am Sonntag, dem 10. Dezember 2017 sind um 15:00 Uhr alle Familien und Freunde, die um ein Kind trauern, recht herzlich zur Andacht in den Greifswalder Dom (Domstraße) eingeladen.

mehr…


MHH: Fit und aktiv bis ins hohe Alter

Die MHH bietet wieder Kurse zur Sturzprophylaxe für ältere Menschen an / Anmeldung ab sofort möglich

Fit und aktiv bis ins hohe Alter mit Bewegung und Spaß: Das ist das Motto des Kurses zur Sturzprophylaxe, den die Klinik für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) Menschen anbietet, die 65 Jahre oder älter sind und selbstständig leben. Mit Hilfe des Kurses soll ihr Alltag sicherer werden – durch Verbesserung ihres Gleichgewichts, ihrer Beweglichkeit, Muskelkraft und Koordination.

mehr…


UMG: Niedersächsischer Gesundheitspreis 2017

Niedersächsischer Gesundheitspreis 2017 für Intelligente Assistenzdienste in der Notfallversorgung. UMG Notaufnahme gewinnt mit BMBF Projekt A.L.I.N.A.

7. Niedersächsischer Gesundheitspreis 2017 würdigt intelligente, webbasierte Assistenzsysteme für Rettungs- und Notfallsanitäter sowie Pflegekräfte in der Notfallmedizin über mobile Endgeräte. Interdisziplinäre Notaufnahme (INA) der UMG koordiniert Verbundprojekt.

mehr…


UMGR: Versorgung von jungen Notfallpatienten jetzt an einem Standort

Kindernotaufnahme wechselt zum 1. Dezember in die unfall-und kinderchirurgische Notaufnahme

Ende kommenden Jahres wird die neue Zentrale Notaufnahme für rund 20 Millionen Euro aus Landesmitteln fertiggestellt sein und ihren Betrieb an der Universitätsmedizin Greifswald aufnehmen. In Vorbereitung darauf wird zum 1. Dezember 2017 auch die letzte größere Außenstelle, die pädiatrische Notfallversorgung, in die Räumlichkeiten der unfall- und kinderchirurgischen Notaufnahme integriert. Die unfallchirurgisch-kinderchirurgische Notaufnahme ist bereits im Sommer des vergangenen Jahres umgezogen.

mehr…


UKR: DFG fördert Forschung zu Stammzelltransplantation am UKR

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat in ihrer Herbstsitzung die Einrichtung 15 neuer Sonderforschungsbereiche (SFB) beschlossen – darunter der SFB/Transregio „Steuerung der Transplantat-gegen-Wirt- und Transplantat-gegen-Leukämie-Immunreaktionen nach allogener Stammzelltransplantation“ unter Koordination der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums Regensburg (UKR).

mehr…


MHH: Die MHH trauert um Professor Hundeshagen

Der „Mann der ersten Stunde“ hat die Geschicke der Hochschule über Jahrzehnte maßgeblich beeinflusst

Die Medizinische Hochschule Hannover trauert um Professor Dr. Dr. Heinz Hundeshagen. „Professor Hundeshagen hat die Geschicke der MHH als Rektor über Jahrzehnte maßgeblich gelenkt und seiner Fachdisziplin, der Nuklearmedizin, zum Durchbruch verholfen“, sagt MHH-Präsident Professor Dr. Christopher Baum. Professor Hundeshagen war am 30. Oktober 2017 im Alter von 89 Jahren gestorben.

mehr…