MHH: MHH-Klinik für Strahlentherapie geht mit drittem Linearbeschleuniger an den Start

Alle modernen Methoden der Hochpräzisionsbestrahlung an einem Ort / Patienten werden ambulant und stationär von demselben Team betreut

Die Strahlentherapie ist neben der Operation und der Chemotherapie eine der zentralen Säulen der Krebstherapie. Bei jedem zweiten Krebspatienten kommt im Laufe der Behandlung eine Strahlentherapie zum Einsatz. Die dafür am häufigsten genutzten Geräte sind die sogenannten Linearbeschleuniger. Die Klinik für Strahlentherapie und spezielle Onkologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat jetzt ihren dritten Linearbeschleuniger in Betrieb genommen, ein Gerät der neuesten Generation. Die drei Linearbeschleuniger und die damit verbundenen innovativen Techniken und Software erlauben zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten. „Wir können unseren Patienten als einzige Einrichtung in der Region Hannover das gesamte Spektrum der modernen Hochpräzisionsbestrahlung auf international hohem Niveau bieten – inklusive der bild- und stereotaktisch geführten Hochpräzisionsbestrahlung sowie der Brachytherapie“, sagt Professor Dr. Hans Christiansen, Direktor der Klinik.

mehr…